Intro

anders denken

besser kleben

anders denken
anders denken

anders denken

besser kleben

„Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ Francis Picabia (1879-1953),
Maler, Schriftsteller und Provokateur

Genau diese Richtungsänderungen sind es, die uns ständig motivieren, die für Ihre speziellen Anforderungen passenden Klebstoffe zu entwickeln. Immer mit dem klaren Ziel, Ihren Anwendernutzen durch effiziente Funktionen der bei Ihnen eingesetzten Klebstoffe zu erhöhen.

„anders denken“ ist deshalb keine Reise in die Welt von Aristoteles, Einstein, Planck oder Hawking, sondern unsere herzliche Einladung an Sie, uns auf der BrauBeviale 2015 zu besuchen. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir anders denken, damit Sie heute und in Zukunft noch besser kleben können.

rund ums gehirn
Rund ums Gehirn

anders denken

besser kleben

  • Alles ist emotional!

    Alles ist emotional!

    100 Milliarden Neuronen, 250 Millionen Jahre alt, 1,4 kg schwer und beim Nachdenken verantwortlich für 20% des Energieverbrauchs im menschlichen Körper: unser Gehirn begleitet uns bei allen Herausforderungen mit Wissen und Erfahrungen, aber auch mit Intuition und vor allem Emotionen.

    Alle wesentlichen Entscheidungen, die wir treffen, sind emotional. Auch rationale Entscheidungen sind emotional motiviert. Dasselbe gilt für unsere beiden Gehirnhälften, die beide emotional sind und nicht, wie lange behauptet, links rational und rechts emotional.

    Die linke Gehirnhälfte ist optimistisch, treibt uns nach vorne und versucht die gelernten Regeln und Muster anzuwenden. Die rechte Gehirnhälfte ist eher pessimistisch, mahnt zur Vorsicht und sucht nach neuen Lösungen, wenn keine bewährten vorhanden sind.

    Was das alles mit Klebstoffen zu tun hat? Das würden wir Ihnen gerne in persönlichen Gesprächen näher erläutern. Denn auch Klebstoffe können emotionalisieren.

  • 0,0004% müssen reichen!

    0,0004% müssen reichen!

    Unser Gehirn schaltet gerne auf Automatik um, weil die bewusste Verarbeitung von Informationen viel Energie kostet.

    Neuroinformatiker haben errechnet, dass das Auge pro Sekunde 10 Millionen Bit an das Gehirn sendet, das Ohr 1 Millionen, die Nase 100.000 und alle anderen Sinne weitere 100.000. Von den insgesamt ungefähr 11 Millionen Bit/Sekunde dringen nur 40 Bit pro Sekunde in das Bewusstsein vor, also nur 0,0004% der Informationen. Der Rest wird gefiltert oder gelangt ins Unbewusste.

    Die wirkliche Genialität des Gehirns ist demzufolge nicht die Bewusstmachung von Informationen, sondern die unbewusste Verarbeitung und Speicherung von Informationen. Die daraus resultierenden Entscheidungen und Handlungen sind deshalb meist unbewusst und emotional gesteuert.

    Um die wenigen verbleibenden Bit zielgerichtet für die Auswahl der optimalen Klebstoffe in Ihren Anwendungen einzusetzen, bieten wir Ihnen an, mit uns gemeinsam anders zu denken, um in Zukunft noch besser zu kleben.

  • Marken belohnen!

    Marken belohnen!

    Bei starken Marken schaltet der Verstand ab. Die Gehirnforschung hat die überragende Rolle von Emotionen in vielen Lebensbereichen bestätigt. Auch für Marken gilt, dass der Erfolg maßgeblich von der emotionalen Bindung zwischen Marke und Kunden abhängt.

    Denn Marken entstehen und leben in den Köpfen zufriedener Kunden, lösen dort positive Emotionen aus und befriedigen das Belohnungssystem im Gehirn. Der Homo Oeconomicus ist außen vor. Produkte und Dienstleistungen, die keine Emotionen und guten Gefühle auslösen, sind deshalb für unser Gehirn gewissermaßen „wertlos“. 

    Zurück zu Ihnen: Ihr Verstand schaltet bei der Marke Jowat wahrscheinlich noch nicht ab. Dennoch versuchen wir alles, um Ihre emotionale Bindung zur Marke Jowat ständig zu erhöhen. Nicht nur mit leistungsstarken Klebstoffen und umfassenden Serviceleistungen, auch mit neuen Ideen und innovativen Lösungsansätzen. Lassen Sie sich auf der BrauBeviale 2015 überraschen!

  • Kluge Köpfe, große Worte

    Kluge Köpfe, große Worte

    „Es gibt nichts Wichtigeres auf der Welt, 
    als die Menschen zum Nachdenken zu bringen.“
    Sigmund Graff (1898-1979), deutscher Aphoristiker und Bühnenschriftsteller

    „Denken ist Inspiration der Freiheit.“Bettina von Arnim (1785-1859), deutsche Dichterin

    „Ein frei denkender Mensch bleibt nicht da stehen,
    wo der Zufall ihn hinstößt.“
    Heinrich von Kleist (1777-1811), deutscher Dramatiker, Lyriker und Publizist

  • Zitate zum Schmunzeln

    Zitate zum Schmunzeln

    „Denker sind überall willkommen.
    Andersdenker immer woanders.“
    Dr. med. Klaus D. Koch (*1948), deutscher Mediziner und Aphoristiker

    „Jeder bekam ein Gehirn mit auf den Weg,
    niemand eine Gebrauchsanweisung.“
    Manfred Hinrich (1926-2015),
    deutscher Philosoph, Lehrer, Journalist und Schriftsteller

    „Die Fähigkeit, heute auch einmal anders zu denken als gestern, unterscheidet den Klugen vom Starrsinnigen.“Unbekannt, französisches Sprichwort

  • Neulich im Deutsch-Unterricht

    Neulich im Deutsch-Unterricht

besser kleben
besser kleben

anders denken

besser kleben

Erfahren Sie hier mehr über unsere Angebote auf der BrauBeviale 2015:

Aufklärungsquote: 100 %!

Jowat-Klebstoffe mit UV-Detektierbarkeit für höchste Prozess-
sicherheit und Qualitätskontrolle bei der Ausgießer-Klebung
2 / 6
Einladung

Guten Appetit.

Garantiert sicher: Lebensmittelkonforme Jowat-Klebstoffe
für Verpackungen aller Art mit Lebensmittelkontakt
3 / 6
Einladung

Sorgenfrei.

Kein Verbrennen, kein Durchschlag: Thermostabile
PO-Hotmelts von Jowat für die perfekte Etikettenklebung
4 / 6
Einladung

Manche mögen`s heiß.

PO-Hotmelts von Jowat für Kartonverschlüsse
bei hohen Abfüll- und Transporttemperaturen
5 / 6
Einladung
6 / 6
Einladung
Einladung

Gemeinsam anders denken, um noch besser zu kleben

Wo? Am Jowat-Messestand auf der BrauBeviale 2015 in Halle 7, Stand 7-324.

Zur führenden Fachmesse entlang der Prozesskette für die Getränkeindustrie stellt Jowat aktuelle Anwendungsthemen in den Fokus: Etikettierung mit Papieretiketten, nachweisbare Verschlussklebstoffe, Highspeed-Trinkhalmklebstoffe, sowie End-of-line Kartonverschluss-Hotmelts für hohe äußere Belastungen.

Etikettierung: Kein Durchschlagen bei Papieretiketten, kein Verbrennen in der Schmelze.

Mit den Jowatherm®-Haftklebstoffen auf Polyolefin(PO)-Basis bekommen Anwender zwei Problemstellungen der Klebung von Papieretiketten in den Griff: Das Durchschlagen des Klebstoffes durch die Papieretiketten, wie es bei auf Kautschuk basierenden Klebstoffen der Fall sein kann, sowie die geringe thermische Stabilität dieser Klebstoffe, die üblicherweise anhand einer Separation und Vercrackung in der Schmelze zu erkennen ist.

Rechts geht’s weiter …

Getränkekarton: Detektierbare Verschlussklebung

Diese Möglichkeit der 100-Prozent-Kontrolle trägt zu einer erheblichen  Prozesssicherheit und kontinuierlichen Prozessoptimierung bei: Klebstoffe mit einer speziellen „Kamera-Detektierbarkeit“ sind dabei die Grundvoraussetzung für eine optimale Erkennung, die dann zu einer erheblichen Qualitätssteigerung der Ausgießer-Klebung führt.

End-of-Line: Kartonverschluss für hohe äußere Belastungen

Kartonverschluss-Klebstoffe mit hohem Wärmestand sind nicht nur bei der Heißabfüllung, also bei hohen Abfülltemperaturen wichtig, sondern auch bei Kartonverschlüssen, die aufgrund der Logistikwege im Export hohen Temperaturen ausgesetzt sind. Jowat bietet für Kartonverschluss-Applikationen mit diesen „tropischen“ Rahmenbedingungen leistungsstarke PO-basierende Hotmelts aus der Jowatherm®-Produktfamilie an.

Mit dem Anspruch, beim Kleben auch „anders denken“ zu können, positioniert sich Jowat als Problemlöser auf der BrauBeviale 2015 und stellt innovative Produkte und beispielhafte Lösungen vor. Ein kompetenter Beratungs- und Lieferservice sind dabei selbstverständlich, um den sich schnell ändernden Prozessen in diesem Industriezweig gerecht zu werden.

Tickets
Tickets

Sie interessieren sich auch für Klebstoffe in der Papier- und Verpackungsindustrie?

Jowat hat auch auf der FachPack 2015 in Nürnberg – die gerade erst Ihre Tore geschlossen hat - aktuelle Entwicklungen in der Papier- und Verpackungsindustrie aufgegriffen und innovative Klebstoffe für diverse Anwendungen präsentiert.

Im Bereich der Sekundärverpackungen standen u.a. Klebstoffe für Shelf-Ready-Umverpackungen am POS, wie z.B. Dekolleté-Trays im Mittelpunkt, die aufgrund der besonderen Anforderungen an die Klebung einer 180-Grad-Faltung des Kartons hohe Rückstellkräfte bewältigen müssen.

Vorgestellt wurden zudem zukunftsweisende Klebstofflösungen für die Klebung von Recycling-Kartons mit Barrierefunktion. Die beschichteten Oberflächen dieser neuen Board-Qualitäten stellen bei der Klebung von immer mehr Produktverpackungen eine echte Herausforderung dar.

Und auch für die Faltschachtelherstellung konnten unsere Kunden innovative Klebstoffsysteme kennenlernen, die ihnen bei der Fensterkaschierung mehr Möglichkeiten bieten.

Kontaktieren Sie uns gerne auch zu diesen Themen. Wir freuen uns, Ihnen mehr Details zu erläutern.

Hier erhalten Sie die BrauBeviale-Tickets!

Sie haben noch kein Ticket für Ihren BrauBeviale-Messebesuch? Oder Sie benötigen weitere Tickets für Kollegen oder Kunden?

Registrieren Sie sich und teilen Sie uns mit, wie viele Tickets Sie benötigen. Wir senden Ihnen dann per eMail die entsprechenden eTicket-Codes zu, die Sie auf der BrauBeviale-Homepage kostenfrei einlösen können.

Wir sehen uns in Nürnberg.

zur Anmeldung

Service
Service

Hallenplan

Anfahrt

Downloads

Zurück zum Intro